Chinesen geben mehr für Luxus aus als Europäer und Amerikaner zusammen

Die CHEURAM Consulting Group Ltd. aus Hongkong berichtet, dass der Boom für Luxusgüter in China nach einer Studie der UBS Bank anhält.

  • Im vergangenen Jahr wurde die Hälfte aller Umsätze mit Luxuswaren weltweit in Asien erwirtschaftet; der Großteil davon in China. Chinesen geben in etwa so viel aus wie Europäer und Amerikaner zusammen.
  •  Asien trägt mit 60% zum Wachstum in der Luxusgüterbranche bei.
  • Touristen aus Asien sind für die Hälfte der Umsätze bei Luxuswaren in Europa und 15% in den USA verantwortlich. Davon stammen die meisten aus China – ca. 50 Millionen im vergangenen Jahr.

china luxury louis vuittonQuelle: ap

Deshalb wäre die Branche deutlich beeinträchtigt, wenn es zu einem Abschwung in China kommen würde. Allerdings gibt es nach Einscätzung der UBS dafür keine Anzeichen, denn

  • Die führenden europäischen Hersteller von Luxusgütern berichten von einem Zuwachs von 41% gegenüber dem dritten Quartal des vergangenen Jahres.
  • Exporte von Uhren nach China stiegen um 47 % im September.
  • Einkaufszentrem in Hongkong berichten von hohen Besucherzahlen während der “GoldenWeek” Feiertage.
  • Die Anzahl von Millionären und Milliardären in China steigt rapide an.

 

Share